Andreas Kawan und Christian Jaklin bei Kreismeisterschaften 2012 im Kreis Coburg erfolgreich

Nach dem Wechsel in den Kreis Coburg traten die Tischtennisspieler des TV Ebern erstmals bei den Kreismeisterschaften im neuen Kreis an. Das Turnier wurde vom TSV Bad Rodach vorbildlich ausgerichtet. Andreas Kawan und Christian Jaklin kamen mit Trainingsrückstand zum Turnier, konnten sich jedoch von Spiel zu Spiel steigern.

Christian Jaklin und Andreas Kawan nach der Tischtennis-Kreismeisterschaft 2012 in Bad Rodach

Christian Jaklin und Andreas Kawan nach der Tischtennis-Kreismeisterschaft 2012 in Bad Rodach

Andreas Kawan verlor in der Vorrunde der Herren C sein erstes Spiel gegen Stefan Klöpsch (TSV Untersiemau) knapp mit 3:2., doch gegen Jürgen Zimmermann (TSV Bad Rodach) lief es danach deutlich besser. Nach verlorenen ersten Satz gewann er die folgenden Sätze und das Spiel und zog in das KO-Raster ein. Gleich im Viertelfinale traf er mit Andreas Ehrlich (TTC Wohlbach) auf seinen härtesten Gegner und lag schnell mit 0:2 im Rückstand. Danach stellte er sich besser ein und gewann die folgenden Sätze mit 11:8, 11:6 und 11:6.

Im Halbfinale wartete mit Dieter Ehrlich der Vater seines vorherigen Gegenspielers auf Andreas Kawan. Trotz knapper Sätze konnte sich der Eberner (TTC Wohlbach) klar mit 3:0 für das Endspiel qualifizieren. Dort traf er auf seinen Doppelpartner Eugen Butsch (TSV Scherneck) und sicherte sich mit einem 11:5, 9:11, 8:11 und 9:11 Erfolg auf Anhieb den Kreismeistertitel im Einzel. An der Seite von Eugen Butsch zog Kawan auch ins Doppel-Endspiel ein. Beide unterlagen hier jedoch knapp und gratulierten Andreas und Dieter Ehrlich zum Kreismeistertitel.

Bei den Herren B traten Bernhard Süppel und Christian Jaklin an. Beide qualifizierten sich für das Viertelfinale. Süppel schied hier gegen Fabian Wolf (TTC Tiefenlauter) aus und belegte Platz 5. Christian Jaklin konnte sich gegenüber der Vorrunde deutlich steigern und rang den favorisierten Ulrich Markert (TTC Tiefenlauter) in einem knappen Fünfsatzspiel mit 11:4, 11:7, 5:11, 8:11 und 11: 9 nieder. Auch im Halbfinale lieferte Jaklin einen harten Kampf ab. Gegen Norbert Thumser (TSV Bad Rodach) lag er zwar schon 2:1 in Führung. Nach verlorenem vierten Satz konnte er seine 4:1 Führung nicht halten und lag mit 4:6 und 5:8 im Rückstand. Christian Jaklin blieb ruhig und konzentrierte sich auf jeden Ballwechsel und bog den Satz und damit das Spiel schließlich noch um und gewann 11:8, 5:11, 11:8, 7:11 und 11:8. Im Endspiel fehlte Jaklin dann die Kraft und er unterlag Niklas Weisser (TSV Meeder) schließlich verdient mit 7:11, 6:11 und 6:11.

Im Doppel zogen Christian Jaklin und Bernhard Süppel ins Halbfinale ein und unterlagen Niklas Weisser (TSV Meeder) und Norbert Schmehle (TSV Cortendorf) mit 1:3.

Diskutieren Sie mit uns über diesen Artikel!

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.