Andreas Kawan 2011 bei Bayerischer Meisterschaft

Andreas Kawan vom TV Ebern qualifizierte sich als erster Eberner Spieler über die Kreis- und Bezirksmeisterschaften bis zu den Landesmeisterschaften. Die Bayerischen Meisterschaften wurden vom TSV Nittenau hervorragend ausgerichtet. Jeder Teilnehmer erhielt neben seiner Startnummer ein Programmheft, wo minutiös die Startzeiten und ausgelosten Platten schon im Vorfeld vermerkt waren.

Andreas Kawan (TV Ebern) bei den Bayerischen Meisterschaften in Nittenau 2011

Andreas Kawan (TV Ebern) bei den Bayerischen Meisterschaften in Nittenau 2011

Andreas Kawan startete hervorragend in das Turnier der Herren C Klasse und lag in seinem ersten Einzel gegen Julian Freudenstein (Niederbayern) schnell mit 11:8 und 11:6 in Führung. Nachdem der dritte Satz unglücklich mit 10:12 verloren ging, lief an diesem Tag leider nicht mehr viel zusammen. Obwohl er locker und entspannt in das Turnier gegangen war, traf er die Bälle nicht wie gewohnt und wurde schließlich ohne Sieg nur Vierter seiner Vorrundengruppe.

Dafür lief es am nächsten Tag im Doppel besser. Zusammen mit Dirk Matreux vom TSV Rechtenbach (Unterfranken) spielte er im Achtelfinale ein packendes Spiel. Beide gewannen erst im fünften Satz denkbar knapp mit 11:8. Im Viertelfinale scheiterten beide dann nach gewonnenen ersten Satz an der Paarung Sebastian Wallner/Stefan Lippl (beide Oberpfalz) und teilten sich mit drei anderen Teams gemeinsam den fünften Platz. Für den Eberner war dies ein toller Erfolg und zeigte, dass er auch auf diesem Spielniveau gut mithalten kann.

Ergebnisse

Einzel:

Vorrunde
Andreas Kawan (TV Ebern) – Julian Freudenstein (Niederbayern) 11:8, 11:6, 10:12, 5:11, 8:11
Andreas Kawan (TV Ebern) – Salim Jivraj (Oberbayern) 1:11, 12:14, 5:11
Andreas Müller (Mittelfranken) – Andreas Kawan (TV Ebern) 11:5, 8:11, 11:6, 11:5

Doppel:

Achtelfinale
Andreas Kawan/Dirk Matreux (beide Unterfranken)  – Felix Seifert/Johannes Grünwald (beide Schwaben) 9:11, 11:5, 11:4, 7:11, 11:8

Viertelfinale
Andreas Kawan/Dirk Matreux (beide Unterfranken) – Sebastian Wallner/Stefan Lippl (beide Oberpfalz) 11:5, 9:11, 7:11, 5:11

0 Kommentare

Diskutieren Sie mit uns über diesen Artikel!

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.