Jugend des TV Ebern bei Pokalendrunde 2007/2008 des Bezirks Unterfranken

Mit einem guten dritten Platz kamen die Jugendspieler des TV Ebern von der Pokalendrunde auf Verbandsebene des Bezirks Unterfranken aus Kist zurück. Im Halbfinale traf das Eberner Team auf den TV Ochsenfurt. Beide Teams konnten nicht in Bestbesetzung antreten, so dass ein offener Spielausgang erwartet werden konnte.

Jugend des TV Ebern bei Pokalendrunde 2007/2008 des Bezirks Unterfranken erfolgreich

Jugend des TV Ebern bei Pokalendrunde 2007/2008 des Bezirks Unterfranken erfolgreich - Bild von links nach rechts: Jonans Ludewig, Thomas Landgraf und Nicolas Griebel vom TV Ebern

Der an diesem Tag bestens aufgelegte Nicolas Griebel brachte den TV Ebern mit einem klaren 3:0 Sieg über Gößwald in Führung. Während Jonas Ludewig gegen Ochsenfurts Spitzenspieler Vöstner unterlag, patzte der mit Knieproblemen behaftete Thomas Landgraf gegen Reibold und unterlag denkbar knapp im fünften Satz. Landgraf brachte den TVE mit einem Sieg über Gößwald zwar wieder zum 2:2 heran, doch Ochsenfurt gewann zwei weitere Spiele über fünf Gewinnsätze, so dass die Eberner schließlich mit 2:5 unterlagen.

Sieht man jedch das Satzverhältnis von 13:15 zu Gunsten der Ochsenfurter Mannschaft, so ist der knappe Spielausgang deutlich zu erkennen. Mit etwas mehr Glück in den Fünfsatzspielen wäre ein Einzug ins Finale möglich gewesen. Mit dieser Teamleistung zeigte der TV Ebern jedoch deutlich, dass man aktuell zu den besten Jugendmannschaften im Bezirk Unterfranken gehört.

Ergebnisse
Griebel – Gößwald 11:9, 11:9, 11:5, Landgraf – Reibold11, 9:11, 11:9, 11:8, 8:11, Ludewig – Vöstner 3:11, 6:11, 9:11, Landgraf – Gößwald 11:3, 11:4, 11:1, Griebel – Vöstner 8:11, 9:11, 12:10, 3:11, Ludewig – Reibold 9:11, 12:10, 11:8, 8:11, 6:11, Landgraf – Vöstner 11:7, 7:11, 11:7, 11:13, 9:11

Diskutieren Sie mit uns über diesen Artikel!

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.