Christoph Weinhold spielt auf Verbandsebene

Sehr erfolgreich präsentierte sich Christoph Weinhold (TV Ebern), der beim 1. Landesbereichsranglistenturnier in Bindlach mit 4.5 Siegen und 17:19 Sätzen einen hervorragenden 5. Platz erzielte und sich damit auf Anhieb für das 1. Verbandsranglistenturnier qualifizierte. Dabei musste er nur gegen Manuel Hoffmann (ASV Neumarkt), Thorsten Lang (TV Altdorf), Christian Maag (FC Gunzenhausen) und Michael Götz (TV Oberwallenstadt) Niederlagen einstecken.

Christoph Weinhold beim 1. Landesbereichsranglistenturnier 2007

Christoph Weinhold beim 1. Landesbereichsranglistenturnier 2007

Beim 1. Verbandsranglistenturnier legte er dann noch eine Schippe auf und spielte sein bis dato bestes Turnier und zeigte, dass er sich schnell an das spielerische Niveau der Besten Bayerns anpassen kann.

Im 1. Spiel stand er Alexander Dräxl (TuS Bad Aibling) gegenüber. Nach einer 10:6 Führung im 1. Satz wurde es nochmals eng, ehe Weinhold dann doch mit 12:10 gewann. Danach lag er aber im 2. Satz mit 6:10 hinten und kämpfte aber weiter. Nach einem dramatischen Ballonabwehrball beim Stand von 9:10 ging der Satz doch noch mit 12:10 an den Eberner. Im 3. Satz war dann die Gegenwehr gebrochen und Christoph Weinhold gewann klar mit 11:3. Dabei traf er jeden Ball exakt wie er wollte.

Nach diesem positiven Einstand konnte er gegen Matthias Zach (VSC Donauwörth) deutlich mit 11:2, 11:5 und 11:6 gewinnen und traf dann auf Christian Maag, gegen den er beim Landesbereichsranglis-tenturnier noch mit 1.3 verloren hatte. Diesmal lief es jedoch deutlich besser. Weinhold gewann klar mit 3:0. Sieht man jedoch die Satzergebnisse von 11:9, 12:10 und 11:8 so gibt dies doch eher ein enges Spiel wieder.

Mit 3 Siegen im Gepäck traf Weinhold dann auf Manuel Hoffmann (ASV Neumarkt) gegen den er nach der Niederlage beim Landesbereichsranglistenturnier leider erneut mit 6:11, 10:12, 13:11 und 9:11 knapp unterlag. Besser sah es danach im 5. Spiel gegen Markus Geßner (TSV Schwabhausen) aus. Der Eberner gewann die ersten Sätze verdient mit 11:6 und 11:7 und hätte im 3. Satz schon alles klar machen können. Hier unterlag er jedoch knapp mit 9:11 und auch der 4. Satz ging mit 7:11 an Geßner. Im 5. Satz stand es bis zum 6:6 ausgeglichen, ehe Geßner nach einer Auszeit sich besser auf das Spiel einstellen konnte und knapp mit 8:11 gewann.

Christoph Weinhold ließ sich dadurch jedoch nicht aus der Spur werfen und gewann gegen Daniel Neumann (SG Dösingen) mit 11:4, 11:6, 13:15 und 11:8. Dabei war jedoch zu erkennen, dass ihm nach der 2:0 Führung und verlorenen dritten Satz das vorangegangene Spiel etwas zu schaffen machte.

Gegen Michael Adamenko (TSV Schwabhausen) konnte Weinhold jedoch nicht an die vorher gezeig-ten Leistungen anknüpfen, so dass er mit 7:11, 8:11, 11:7 und 5:11 unterlag. Dagegen lief es gegen Julian Tiefenbrunner Neumann (SV DJK Kolbermoor) wieder deutlich besser. Der Eberner gewann mit 11:7, 9:11, 11:2 und 12:10. Herausragend war dabei die kämpferische Einstellung im 4. Satz! Nach einem Rückstand von 2:8 und 7:10 konnte Christoph Weinhold beim Stand von 9:10 mit einem Bal-lonabwehrball punkten und gewann das Spiel.

Auch gegen den späteren Turnierzweiten Thorsten Lang (TSV Ansbach) hielt er sehr gut mit und un-terlag nach engem Spielverlauf mit 8:11, 7:11, 11:6 und 6:11. Mit einem deutlichen 11:4, 11:9, 11:6 Sieg im letzten Spiel konnte Weinhold das Turnier beschließen und mit Platz 4 ein weiteres Highlight in seiner noch jungen Sportlerkarriere erreichen und darf jetzt bei der Süddeutschen weiterspielen.

Belohnt wurde dieses positive Ergebnis mit einer Einladung zum Kadertraining des bayerischen Tisch-tennisverbandes an der Sportschule Oberhaching. Schade dabei ist nur, dass sich Weinhold in der kom-menden Saison dem TSV Bad Königshofen angeschlossen hat und damit für den Kreis Haßberge keine Werbung mehr machen kann.

Endergebnisse Schüler A:

1 Manuel Hoffmann (ASV Neumarkt) 9:1 27:10
2 Thorsten Lang (TSV Ansbach) 9:1 27:11
3 Michael Adamenko (TSV Schwabhausen) 8:2 27:12
4 Christoph Weinhold (TV Ebern) 6:4 23:14
5 Alexander Dräxl (TuS Bad Aibling) 5:5 22:20
6 Christian Maag (FC Gunzenhausen) 5:5 18:18
7 Markus Geßner (TSV Schwabhausen) 4:6 19:22
8 Daniel Neumann (SG Dösingen) 3:7 17:24
9 Matthias Zach (VSC Donauwörth) 3:7 10:25
10 Julian Tiefenbrunner (SV DJK Kolbermoor) 2:8 14:25
11 Michael Götz (TV Oberwallenstadt) 1:9 6:29

Diskutieren Sie mit uns über diesen Artikel!

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.