Jahresabschlussfeier 2011 der Tischtennisabteilung des TV Ebern

Kurz vor Weihnachten traf sich die Tischtennisabteilung des TV Ebern im Sportheim des TV zu ihrer Jahresabschlussfeier. Abteilungsleiter Bernhard Süppel begrüßte die Anwesenden und freute sich, dass auch Vereinsvorstand Karl-Heinz Krebs der Einladung gefolgt sei. Er gab einen kurzen Abriss über das abgelaufene Jahr und dankte zunächst seinem Vorgänger Matthias Glock für die geleistete Arbeit. So habe Glock immerhin 13 Jahre das Geschick der Abteilung geleitet und alle sportlichen Höhe- und Tiefpunkte mitgemacht. Süppel führte aus, dass „dieses Engagement in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich ist.“

Es geht wieder aufwärts

Nach einer bedauerlichen Konsolidierung im sportlichen Bereich geht es bei der Tischtennisabteilung des TV Ebern nun wieder aufwärts. So konnte man trotz des Abstiegs der 1. Herrenmannschaft aus der 3. Bezirksliga/Ost mit Roland Dorsch einen ehemaligen Landesligaspieler gewinnen. Dieser ist Gründungsmitglied der Abteilung und will seinen Heimatverein wieder nach vorne bringen. Dorsch steht dem TV Ebern nicht nur als Spieler sondern auch als Übungsleiter zur Verfügung und hat frischen Wind in die Abteilung gebracht. Zusammen mit unserem Spitzenspieler Hilmar Treiber ist er im vorderen Paarkreuz der 1. Kreisliga noch ungeschlagen. Beide haben damit wesentlich zur Herbstmeisterschaft beigetragen.

Die 2. Herrenmannschaft hat in der abgelaufenen Saison die Meisterschaft in der 2. Kreisliga errungen und spielt nun zusammen mit der 1. Mannschaft in der gleichen Liga. Hier kämpft das Team erwartungsgemäß gegen den Abstieg. Mit immerhin drei Punkten hat das Team bislang mehr erreicht, als alle Beteiligten sich erwartet hatten.

Jugendarbeit im Neuaufbau

Die Jugendarbeit befindet sich weiter im Neuaufbau. Aktuell testen einige Kinder der Gemünder Mühle das Trainingsangebot. Die Tischtennisabteilung trägt damit sehr gut zur Integeration dieser Kinder bei. Demnächst soll es laut Süppel auch wieder einen Ortsentscheid der Minimeister geben.

Sportliche Erfolge

Auch im Einzelsport ist das abgelaufene Jahr sehr gut verlaufen. So konnte der TV Ebern auf Kreisebene wieder einige vordere Platzierungen erreichen. Nach einem Jahr Pause wurden auch wieder die Vereinsmeisterschaften ausgetragen. Hier trugen sich Marcus Schneider im Einzel sowie Roland Dorsch/Reiner Hülbig im Doppel als Vereinsmeister in die Annalen ein. Neben Hilmar Treiber und Roland Dorsch überragte dieses Jahr insbesondere Andreas Kawan. Dieser qualifizierte sich als erster Eberner Tischtennisspieler mit Platz 2 bei den Kreismeisterschaften und Platz 3 bei den Bezirksmeisterschaften für die Bayerischen Meisterschaften. Dort belegte er im Doppel Rang 5.

Auch der sportliche Aufstieg von Christian Jaklin wurde von Süppel herausgehoben. Dieser hatte eine sehr positive Vorrunde und gewann hier 112 TTRL-Punkte hinzu. Dieses Kunststück dürfte schwer zu toppen sein. Er wünsche Jaklin, dass er dieses Ergebnis zumindest hält und ggf. weiter ausbauen kann.

Danach stellte der Abteilungsleiter der Tischtennisabteilung den jüngsten sportlichen Erfolg heraus. So qualifizierte sich der TVE mit zwei Mannschaften für die Pokalendrunde der vier besten Pokalmannschaften des Kreises Hassberge. Hier erspielte die 1. Herren souverän die Pokalmeisterschaft und versucht sich nun über den Bezirk für die Endrunde auf Landesebene zu qualifizieren. Diese wird am 18.03. vom TV Ebern in der Dreifachturnhalle ausgetragen.

Sonstige Aktivitäten

Süppel führte aus, dass der TVE wieder einige Turniere auf Kreisebene ausgerichtet hat. Im Jahr 2011 fand eine spontane Maiwanderung statt. Hier wurden aus einer Bierlaune heraus auch die 1. Tischtennis Biertischgarnitur Weltmeisterschaften ausgetragen. Neuzugang Roland Dorsch gewann das Turnier und ist in dieser neuen Sportart amtierender Weltmeister. Nach der Neuwahl der Abteilungsleitung wurde von den Mitgliedern einstimmig beschlossen, dass man den Spielkreis nach Coburg wechseln wolle. Der Antrag auf Umgruppierung wurde vom Verband positiv beschieden. Der TV Ebern spielt damit nächste Saison im Kreis Coburg. Erste Kontakte zur sportlichen Eingruppierung wurden bereits aufgenommen. Weiter wurden die Webseiten des TV Ebern und seiner Abteilungen von Bernhard Süppel modernisiert und neu gestaltet.

Problemfelder

Auch bestehende Problemfelder wurden offen beleuchtet. So habe man aktuell Probleme mit einer kalten Halle. Diese werde leider auch nicht maschinell gereinigt, so dass die Rutschgefahr gestiegen sei. Süppel monierte auch das undisziplinierte Aufräumen der Sportgeräte durch die Schulen und andere Sportarten. Zur Lösung habe man mit dem Träger und Hausmeister bereits positive Gespräche geführt und hoffe, dass die Probleme bald beseitigt werden können.

Dankeschön

Süppel dankte den Übungsleitern und Trainern sowie den beiden Mannschaftsführern für ihre aufopfernde Tätigkeit und würdigte alle, die mit ihrer Spende zum Erhalt der Abteilung beigetragen haben. Ein Dank ging auch an Siegfried Thomann, der die Abteilung bei der Reparatur von Sportgeräten und auch anderweitig immer wieder unterstützt hat.

Christbaumversteigerung

Nach dem gemeinsamen Festessen gab Roland Dorsch einen kurzen Überblick über seinen sportlichen Werdegang und erklärte den Mitgliedern in einer bewegenden Rede die Gründe, warum er wieder in Ebern aktiv mitwirke. Anschließend leitete Roland Dorsch als Auktionator die diesjährige Christbaumversteigerung. Er dankte dabei zunächst Allen, die die Tischtennisabteilung mit einem Präsent unterstützt haben. In gekonnter und äußerst kurzweiliger Manier brachte er alle Lose an den Mann und erfreute mit seiner Art und Weise alle Beteiligten. Der Erlös kommt der Jugendarbeit des Vereins zu Gute. Süppel wünschte allen ein frohes Fest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Impressionen von der Jahresabschlussfeier 2011

Diskutieren Sie mit uns über diesen Artikel!

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.