Gründung der Tischtennisabteilung des TV Ebern im Jahre 1979

Gegründet wurde die Tischtennisabteilung des TV Ebern im August 1979. Als kommissarischer Abteilungsleiter fungierte der damalige Vereinsvorstand und stellvertretende Bürgermeister Erich Weber. Dieser wurde 1980 durch Holger Schneider abgelöst. In dessen Ära richtete der TV Ebern innerhalb kurzer Zeit zwei bayerische Spitzenturniere für den bayerischen Tischtennisverband aus. Die Sport- und Funktionärsprominenz drückte sich hier die Klinke in die Hand.

Gründung des TV Ebern - Tischtennis im Jahr 1979

Gründung des TV Ebern - Tischtennis im Jahr 1979

Nach einem anfänglichen regen Zulauf und einer Vielzahl von Freundschaftsspielen gingen die Spielerzahlen leicht zurück. Auch interessierten sich anfangs wenige Jugendliche für diesen schnellen Sport. Um Abhilfe zu schaffen engagierten sich neben Holger Schneider auch seine Vorstandsmitglieder Erich Löhr und Roland Dorsch im Trainingsbereich. Insbesondere Roland Dorsch gelang der Aufbau eines gezielten Jugendtrainings, was den Grundstock und das Fortbestehen der Abteilung bis heute sicherte.

In der Saison 1980/1981  trat die Tischtennisabteilung des TV Ebern mit zwei Herrenteams im Kreis Bamberg (Bezirk Oberfranken) in der Kreisklasse III an. Dort belegte die 1. Herrenmannschaft auf Anhieb ungeschlagen mit zwei Minuspunkten zusammen mit dem Post SV Bamberg IV den ersten Tabellenplatz und sicherte sich damit den Aufstieg. Im Entscheidungsspiel um die Meisterschaft unterlag das Eberner Team nach zwei Punkteteilungen während der Saison den Bambergern mit 7:9.

Als erste Vereinsmeister trugen sich Erich Löhr (Herren) und Thomas Fertsch (Jugend) im Jahr 1981 in die Vereinsannalen ein. Durch die Gebietsreform in Bayern wurde Ebern dann dem Kreis Hassberge zugeteilt und trat dort ab der Saison 1981/1982 erstmals in der 1. Kreisliga Hassberge an.

Diskutieren Sie mit uns über diesen Artikel!

Ihre Email-Adresse wird niemals veröffentlicht. Pflichtfelder sind mit * gekennzeichnet.